Logo der NDGG

Norddeutsche Gesellschaft für Gastroenterologie e.V.

Norddeutsche Gesellschaft für Gastroenterologie e.V.

Mitgliedschaft in der NDGG

Mit­glie­der kön­nen nur Ein­zel­per­so­nen wer­den, die die An­er­ken­nung zum Fach­arzt für In­ne­re Me­di­zin sowie die Teil­ge­biets­be­zeich­nung (Schwer­punktsbe­zeich­nung) »Gas­tro­en­te­ro­lo­gie« in der je­weils gül­ti­gen Fas­sung der Wei­ter­bil­dungs­ord­nung er­wor­ben haben oder sich in der Wei­ter­bil­dung zum Gas­tro­en­te­ro­lo­gen be­fin­den. 

Mit der Mitgliedschaft fördern Sie unsere Aktivitäten für die Gastroenterologie in Norddeutschland. Sie profitieren  außerdem von einem kostenlosen Eintritt zu unseren Jahreskongressen einschließlich der in Kooperation organisierten Lifeendoskopie

Der Sta­tus des Wei­ter­bil­dungs-As­sis­ten­ten (WBA) muß vom Lei­ter der Kli­nik (Ab­tei­lung) be­schei­nigt wer­den. 

Die Dauer der Mit­glied­schaft für WBA gilt für die Zeit der Wei­ter­bil­dung zum Gas­tro­en­te­ro­lo­gen (zur Zeit 3 Jahre), ma­xi­mal je­doch 4 Jahre. Für WBA wird ein re­du­zier­ter Mit­glieds-Bei­trag er­ho­ben.

Sie kön­nen un­se­ren Mit­glieds­an­trag, bzw. Mit­glieds­an­trag Wei­ter­bil­dung die als PDF-Da­tei­en be­reit­ste­hen, aus­dru­cken, aus­fül­len und an das Se­kre­ta­ri­at der NDGG e.V. sen­den:

Se­kre­tär der Nord­deut­schen Ge­sell­schaft für Gas­tro­en­te­ro­lo­gie e.V.
Priv. Doz. Dr. med. M. Bahr
Kli­nik für In­ne­re Me­di­zin
Sa­nakli­nik Lü­beck
Krons­for­der Allee 71
23560 Lü­beck


Die NDGG legt be­son­de­ren Wert auf den ver­ant­wor­tungs­vol­len Um­gang mit den uns an­ver­trau­ten Daten der Mit­glie­der. Wir haben daher unser Da­ten­schutz­kon­zept ak­tua­li­siert und hal­ten es hier für Sie be­reit zum Down­load Da­ten­schutz­kon­zep­t_­Mit­glie­derin­f­o­r­m­a­t­i­on.


Ehrenmitglieder der Norddeutschen Gastroenterologischen Gesellschaft e.V. sind:


Prof. Dr. W. Creutz­feldt, Göt­tin­gen, †

Dr. H. Falk, Frei­burg i.Br., †

Prof. Dr. F. W. Schmidt, Han­no­ver, †

Prof. Dr. M. Mörl, Bre­mer­ha­ven,

Dr. W. Rum­mel, Han­no­ver,

Prof. Dr. U. Bär, Ol­den­burg,

Prof. Dr. H.-P. Fritsch, Hil­des­heim, †